Menu

AGB

1. Anwendungs- und Geltungsbereich

Die allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachstehend „AGB") der Zibris AG gelten für sämtliche Geschäftsbeziehungen zwischen der Zibris AG und ihren Kunden. Als Kunden werden natürliche und juristische Personen bezeichnet, die mit der Zibris AG geschäftliche Beziehungen pflegen. Die AGB gelten für alle Produkte und Dienstleistungen die Zibris AG anbietet oder erbringt. Die AGB des Kunden gelangen nur zur Anwendung, wenn diese von der Zibris AG ausdrücklich schriftlich akzeptiert wurden. Alle Änderungen, Ergänzungen, Abreden oder Nebenabreden mit Rechtswirkung bedürfen zu ihrer Gültigkeit der schriftlichen Form. Die jeweils aktuelle und verbindliche Fassung der AGB wird auf dem Internet unter www.zibris.ch publiziert. Eine schriftliche Ausgabe kann im Download-Bereich auf der Internetseite www.zibris.ch als PDF ausgedruckt werden.

2. Angebot, Preise und Vertragsabschluss

Die aktuellen Preise sind im Internet im Onlineshop publiziert. Preisänderungen und Fehler vorbehalten. Preise sind erst dann verbindlich, wenn sie durch eine Auftragsbestätigung der Zibris AG bestätigt wurden. Die Preise der Produkte oder Dienstleistungen verstehen sich rein netto exklusive Mehrwertsteuer, Verpackung und Versand. Die aktuellen Versandkosten können im Download-Bereich auf der Internetseite www.zibris.ch angesehen und als PDF ausgedruckt werden. Der Vertragsabschluss erfolgt mit Eingang der schriftlichen oder elektronischen Auftragsbestätigung durch die Zibris AG beim Kunden.

3. Liefertermin / Rücktritt von Bestellung

Die von der Zibris AG angegebenen Liefertermine sind unverbindlich. Die Termine beruhen auf Erfahrungswerten und der termingerechten Belieferung durch den Lieferanten der Zibris AG und erfolgen ohne Gewähr. In keinem Fall kann die Zibris AG haftbar gemacht werden für aus verspäteter Lieferung entstandene Folgeschäden für den Kunden. Der Kunde kann von der Bestellung nur zurücktreten, wenn er nachweisen kann, dass die Auftragsbestätigung nicht den vereinbarten Konditionen entspricht.

4. Versand

Der Versand erfolgt durch Vertragsspeditionen oder durch die eigene Spedition. Alle Sendungen, einschliesslich möglicher Rücksendungen, gehen auf Rechnung und Gefahr des Kunden. Sämtliche Fracht-, Verpackungs- und Versicherungskosten gehen zulasten des Kunden. Sonderleistungen wie Expresslieferungen oder Nachnahmesendungen werden zusätzlich verrechnet.

5. Übergang von Nutzen und Gefahr

Nutzen und Gefahr gehen mit der Aufgabe der Produkte zum Versand auf den Kunden über. Bei Abholung durch den Kunden oder dessen Beauftragten geht die Gefahr mit der Übergabe der Ware auf den Kunden über

6. Prüfung und Abnahme

Der Kunde ist verpflichtet, die von der Zibris AG gelieferten Produkte und Leistungen sofort nach Lieferung bzw. Abholung auf deren Vollständigkeit und Richtigkeit zu prüfen. Allfällige Unregelmässigkeiten oder Transportschäden, gleich welcher Art, müssen auf den Lieferpapieren der Spedition vermerkt resp. bei Postlieferung sofort der zustellenden Poststelle gemeldet werden. Verdeckte Schäden müssen innerhalb von fünf Arbeitstagen schriftlich gemeldet werden. Bei nicht rechtzeitiger Prüfung und Anzeige gelten die gekauften Produkte und Leistungen als genehmigt und es erlöschen jegliche Gewährleistungsansprüche gegenüber der Zibris AG.

7. Falschlieferungen, Reklamationen, Retouren und Annullationen

Falschlieferungen, Falschbestellungen, Mängel oder Beanstandungen jeder Art sind der Zibris AG unverzüglich, jedoch spätestens innerhalb von fünf Tagen nach Zustellung durch den Transporteur oder nach Abholung der Ware durch den Kunden schriftlich zu melden. Nach Ablauf dieser Frist ist eine Rückgabe generell nicht mehr möglich. Die Rückgabe von Produkten aus Falschbestellung oder -lieferung wird nur angenommen, wenn sich die Ware in komplettem, originalverpacktem und ungeöffnetem Zustand befindet. Retouren werden immer nur nach vorgängig erfolgter Anfrage und erteilter Rücksendebewilligung der Zibris AG angenommen. Die Rücksendung erfolgt auf Kosten und Gefahr des Kunden. Die Rückgabe von Beschaffungsartikeln (speziell für den Kunden bestellt) ist ausgeschlossen.

8. Garantie

Die Verantwortung für die Auswahl, die Konfiguration, den Einsatz sowie den Gebrauch von Produkten sowie die damit erzielten Resultate liegt beim Kunden. Der Kunde nimmt zur Kenntnis, dass die Zibris AG keine Eingangsprüfungen der von Herstellern bzw. Lieferanten gelieferten Produkte vornimmt. Die Gewährleistung der Zibris AG für die von ihr gelieferten Produkte bestimmt sich in jeder Hinsicht nach den Garantiebestimmungen des jeweiligen Herstellers/Lieferanten. Der Kunde verzichtet auf weitere Garantieansprüche gegenüber der Zibris AG und dem Hersteller/Lieferanten. Die Zibris AG behält sich vor, im Einzelfall sämtliche eigenen Garantieansprüche gegenüber dem Hersteller/Lieferanten an den Kunden abzutreten. Auf alle Ersatzteile (Spareparts) gewährt Zibris AG eine Garantie von 90 Tagen. Des Weiteren anerkennt der Kunde, dass in jedem Falle ein Mangel nur dann vorliegt, wenn dieser sofort nach Entdeckung schriftlich detailliert angezeigt wird und einen relevanten und reproduzierbaren Fehler beinhaltet. Ausgeschlossen ist die Gewährleistung insbesondere für Mängel, welchen eine der folgenden Ursachen zugrunde liegt:

1. Unzulängliche Wartung
2. Nichtbeachten der Betriebs- oder Installationsvorschriften
3. Zweckwidrige Benutzung der Produkte
4. Verwendung von nicht genehmigten Teilen und Zubehör
5. Natürliche Abnutzung
6. Transport, unsachgemässe Handhabung bzw. Behandlung
7. Modifikationen oder Reparaturversuche
8. Äussere Einflüsse, insbesondere höhere Gewalt (z.B. Versagen der Stromversorgung oder der Klimaanlage, Elementarschäden) sowie andere Gründe, welche weder von der Zibris AG noch vom Hersteller/Lieferanten zu vertreten sind.

9. Eigentumsvorbehalt

Der Kunde bzw. Abnehmer ist zur Weiterveräusserung der Vorbehaltsware im normalen Geschäftsverkehr berechtigt; eine Verpfändung oder Sicherungsübereignung ist dem Kunden jedoch nicht gestattet. Der Kunde bzw. Abnehmer ist verpflichtet, unsere Vorbehaltsrechte beim Weiterverkauf der Vorbehaltsware auf Kredit zu sichern.

10. Zahlung

Die Rechnungsstellung erfolgt in der Regel mit der Auslieferung der Ware. Die Rechnungen werden generell 10 Tage nach Rechungsdatum rein netto zur Zahlung fällig, ausser bei Neukunden, die in der Regel nur gegen Vorauskasse beliefert werden. Wird eine Rechnung innerhalb der Frist nicht bezahlt, befindet sich der Kunde ohne Mahnung im Verzug. Vorzeitige Zahlung berechtigt nicht zum Abzug von Skonto. Die Aufrechnung oder die Zurückhaltung von Zahlungen aufgrund irgendwelcher Gegenansprüche ist nicht zulässig. Bei Überschreitung der vereinbarten Zahlungsfrist berechnen wir Verzugszinsen in Höhe von 1 % des Rechnungsbetrags pro Monat. Bei Zahlungsverzug hat die Zibris AG das Recht, ohne vorgängige Information an den Kunden seine weiteren Bestellungen resp. Lieferungen bis zur Begleichung der fälligen Ausstände auszusetzen. Weiter behält sich die Zibris AG das Recht vor, die vom Kunden reservierten Waren an andere Kunden der Zibris AG weiter zu verkaufen. Bei absehbaren Liquiditätsengpässen hat der Kunde die Zibris AG unverzüglich darüber zu informieren.

11. Verrechnung, Retentionsrecht

Der Kunde ist nicht berechtigt, allfällige Gegenforderungen mit Forderungen der Zibris AG zu verrechnen. Jegliches Retentions- oder Rückbehalterecht des Kunden ist vollumfänglich wegbedungen.

12. Haftung

Die Zibris AG haftet nur für direkten Schaden und nur, wenn der Kunde nachweist, dass dieser durch grobes Verschulden der Zibris AG oder den von Zibris AG beauftragten Dritten verursacht wurde. Die Haftung ist auf den Preis der jeweiligen Lieferung bzw. Dienstleistung beschränkt. Jede weitergehende Haftung der Zibris AG, deren Hilfspersonen und der von Zibris AG beauftragten Dritten für Schäden aller Art ist ausgeschlossen. Insbesondere hat der Kunde in keinem Fall Ansprüche auf Ersatz von Schäden, die nicht am Produkt selbst entstanden sind, wie namentlich Produktionsausfall, Nutzungs- oder Datenverlust, Verlust von Aufträgen, entgangenen Gewinn sowie andere indirekte oder Folgeschäden.

13. Wiederausfuhr

Die von der Zibris AG vertriebenen Produkte unterliegen den gesetzlichen Exportbestimmungen. Der Kunde verpflichtet sich, vor einer allfälligen Wiederausfuhr der Produkte um eine besondere Ausfuhrbewilligung der zuständigen Behörde nachzusuchen. Diese Verpflichtung ist beim Verkauf oder bei sonstiger Weitergabe der Produkte dem jeweiligen Erwerber mit der Verpflichtung zur Weiterüberbindung zu übertragen.

14. Software

Die Zibris AG besitzt keine Urheberrechte an der verkauften Software. Die Nutzungs- und Garantiebedingungen betreffend die von der Zibris AG gelieferten Softwareprodukte, Handbücher und andere Unterlagen richten sich deshalb nach den besonderen Bestimmungen des jeweiligen Softwareherstellers, welche insbesondere im Softwarelizenzvertrag zwischen Softwarehersteller und Benutzer/Endkunde enthalten sind. Der Kunde verpflichtet sich, beim Weiterverkauf oder bei sonstiger Weitergabe der Softwareprodukte dem jeweiligen Erwerber die Verpflichtungen aus den Nutzungs- und Garantiebedingungen des Softwareherstellers mit der Verpflichtung zur Weiterüberbindung zu übertragen.

15. Benützung des Zibris Onlineshops

Der Kunde ist für die Zugangsdaten selbst verantwortlich. Ein allfälliger Schaden aus unsachgemässem Umgang mit z. B. Passwörtern kann gegenüber der Zibris AG nicht geltend gemacht werden.

16. Änderung und Gültigkeit der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Die Zibris AG behält sich das Recht vor, die AGB jederzeit abzuändern. Änderungen resp. die aktuell gültigen AGB sind für alle Kunden über unsere Webseite www.zibris.ch abruf- und einsehbar. Für Bestellungen, die zeitlich vor dem Inkrafttreten der geänderten AGB aufgegeben wurden und die durch eine Auftragsbestätigung der Zibris AG Verbindlichkeit erlangt haben, gelten auch nach Inkrafttreten der geänderten AGB die bisherigen AGB.

17. Gerichtsstand und Erfüllungsort

Alle Verpflichtungen aus dem Vertragsverhältnis unterstehen schweizerischem Recht. Das Wiener Kaufrecht (das Übereinkommen der Vereinten Nationen über Verträge im internationalen Warenkauf) wird ausgeschlossen. Der Gerichtsstand für alle aus dem Vertragsverhältnis sowie über sein Entstehen und seine Wirksamkeit entstehenden Rechtsstreitigkeiten ist der Sitz unserer Gesellschaft.

18. Datenschutz / Google Analytics

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google"). Google Analytics verwendet sog. „Cookies", Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglicht. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung diese Website (einschliesslich Ihrer IP-Adresse) wird an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Google wird diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten für die Websitebetreiber zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Google wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten der Google in Verbindung bringen. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website voll umfänglich nutzen können. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden.